Erzählen Sie uns von locals.

Wir heißen nicht nur locals - wir sind auch seit über zehn Jahren lokal! Aber neben unseren festen Standorten Berlin und Potsdam sind wir auch überregional als Makler im Einsatz. Wir, das ist ein sechsköpfiges Team, das den Markt rund um Immobilien revolutioniert und digitalisiert, weil bei locals Immobilien die neuesten technologischen Entwicklungen gezielt eingesetzt werden. Wir waren bereit, zu investieren und vor allem verfügen wir über das Know-how. Dazu muss ich sagen, dass ich zwei Hüte aufhabe: den einen trägt der engagierte Makler. Den anderen trage ich, wenn ich zugleich bei Immoviewer, dem Technologie- und Marktführer für Software rund um 360-Grad- und 3D-Visualisierungen, im Management aktiv bin und dort viele digitale Werkzeuge mitentwickelt habe. 

locals 3d Visualisierung

Das digitalisierte Geschäftsmodell von locals schenkt Kunden den Luxus, ort- und zeitunabhängig, eine Wunschimmobilie bequem von der Couch aus detailgenau zu betrachten. 

Was unterscheidet locals von den Mitbewerbern?

Ganz ehrlich? Jeder Makler kann diese Technik erwerben oder eine spezialisierte Agentur beauftragen.. Die müssen aber mit der handelsüblichen Software arbeiten - wir hingegen haben eine Digitalabteilung mit einem Visualisierer und Programmierer an Bord, die alle Kundenwünsche umsetzen können. Unsere Kollegen arbeiten übrigens mit einer eigens entwickelten App, welche den Workflow unserer Prozesse erleichtert. Wir stellen aber nicht nur mit unserer Highend-Ausrüstung eine 3D-Momentaufnahme ins Inserat. Wir können dieses Bild noch zusätzlich vom Ist-Zustand mit Interior Design wie Möbeln und Teppichen modifizieren und durch dieses sogenannte und sehr aufwändige Home Staging eine virtuelle Welt für den Kunden aufbauen. Als zusätzlichen Service können wir die Einrichtung bereits gemäß dem Profil der in Frage kommenden Käufer in Szene setzen. Diese Leistung ist gerade für das exklusive Immobiliensegment wie maßgeschneidert - Einsatz  und Kosten lohnen sich, denn wir verkaufen unsere Objekte dadurch auch schneller und profitabler. Das digitalisierte Geschäftsmodell von locals schenkt Kunden den Luxus, ort- und zeitunabhängig, eine Wunschimmobilie bequem von der Couch aus detailgenau zu betrachten. 

locals 3d Rundgang

Virtuelle Rundgänge in 3D und die komplette Einrichtung erzeugen so schon einen lebensechten und praxisbezogenen Eindruck der Immobilie.

locals 3d Rundgang Villa

locals verzichtet auf Massenbesichtigungen und schützt die Privatsphäre des Eigentümers.

Wie unterstützt Digital Home Staging Ihren USP?

Bei Bestandimmobilien fragen wir zunächst immer: Wer kauft die Wohnung? Als Makler ist man das Bindeglied zwischen Eigentümer und Käufer und muss beide zufriedenstellen. Durch Digital Home Staging können wir für virtuelle 3D-Begehung eine Immobilie ganz anders einrichten, um die Vorstellungswelt des Käufers zu inspirieren und das Potenzial der Räumlichkeiten herauszuschälen. Dieses Instrument funktioniert aber genauso gut, wenn es um die Darstellung gewerblicher Räume oder Arztpraxen geht. Außer uns macht das niemand in der Branche, und wir gehen da auch in Vorleistung, denn so überzeugt man den Kunden, auch bei Mietobjekten, dass er das Optimum erhält. 

locals Visualisierung Villa

Durch Digital Home Staging kann locals für virtuelle 3D-Begehung eine Immobilie ganz anders einrichten, um die Vorstellungswelt des Käufers zu inspirieren.

Welche weiteren Vorteile hat die Digitalisierung speziell für Ihr Business?

Wir verzichten auf Massenbesichtigungen und schützen die Privatsphäre des Eigentümers. Unsere Philosophie lässt sich auch gerade bei der wachsenden Diskretvermarktung anwenden, bei der der Verkäufer während der ersten Phase des Verkaufprozesses zunächst unerkannt bleiben möchte. Wir nehmen uns für jeden Interessenten individuell Zeit. Möglich wird das durch ein Instrument das wir einen virtuellen Türsteher nennen: Kunden, die sich digital anmelden und einloggen, können ein Objekt zunächst am Rechner dank 3D-Technik lebensecht besichtigen. So lässt sich die Aktivität verfolgen und man kann bei Interessenten nachhaken. Letztlich bleiben dann wenige übrig, bei denen ein echtes Interesse für ein reales Kennenlernen besteht. Vor acht Jahren haben wir begonnen, mit VR-Brillen zu arbeiten, als Virtual Reality noch kaum in der Öffentlichkeit bekannt war.  Gleichzeitig setzen wir heute schon auf Kameras mit künstlicher Intelligenz, die unter anderem exakt die Räumlichkeiten vermisst. Mit dem Immoviewer kann sich der Interessent nicht nur umsehen, als wäre er tatsächlich an Ort und Stelle. 

locals Dollhouse Grundriss

Zum digital erzeugten Rundgang gibt noch das Dollhouse - der horizontale Aufriss der Immobilie.

locals Dollhouse Grundriss Villa

Kunden, die sich digital anmelden und einloggen, können ein Objekt zunächst am Rechner dank 3D-Technik lebensecht besichtigen.

Man erhält über Infopoints in der Darstellung auch Daten wie Gesamtflächenberechnungen oder wir können beispielsweise zeigen, wie viele Autos in der Garage einer Villa Platz fänden. Wir arbeiten gerade daran, dass man sogar die eigenen Möbel im Objekt virtuell einstellen könnte. Zum digital erzeugten Rundgang gibt es dann auch noch das Dollhouse - der horizontale Aufriss der Immobilie, der wie das klassische Puppenhaus aussieht. Man muss auch nicht vorher online die Texte und Exposés lesen, sondern bekommt wesentliche Informationen direkt beim virtuellen Rundgang, denn vielen Menschen fehlt zum Beispiel ein räumliches Gefühl für den Grundriss und die verschiedenen Perspektiven. Ein weiteres Geschäftsfeld: Unsere Visualisierer bei locals können ein real anmutendes Objekt virtuell bauen und somit bieten wir Architekten und Bauträgern einen besonderen Service, der die Zukunft unserer Branche bestimmen wird.

Könnten Sie uns ein Beispiel für die konkrete Anwendung Ihrer Technologien geben?

Wir hatten als Kundin eine Topmanagerin, die von Hamburg nach Berlin gezogen ist. Ohne die Wohnung zu sehen, hat sie der VR-Rundgang mit 3D-Effekt komplett überzeugt. Allerdings musste das Parkett saniert werden. Kein Problem, denn der Handwerker bekam von uns die exakten Flächendaten und musste selbst nicht zum Vermessen kommen. Insofern ist diese Technologie auch für beteiligte Gewerke wie Küchen- und Badbauer wertvoll; zugleich wurde alles bei der Hausverwaltung dokumentiert und hinterlegt. Bei einer Videokonferenz mit der ägyptischen Eigentümerin haben wir den Mietvertrag finalisiert. Kein Stress, optimaler Workflow. Akquisition, Vermarktung, sowie die Übergabeprotokoll bilden dadurch für alle Beteiligten eine wirklich überzeugende Wertschöpfungskette. Das schönste Kompliment für diese Technologie ist, wenn Interessenten bei der ersten realen Begehung dann zu mir sagen: "Ich habe das Gefühl, als wäre ich schon einmal hier gewesen."

locals Innenraum 3d Video

Das schönste Kompliment für diese Technologie ist, wenn Interessenten bei der ersten realen Begehung sagen: "Ich habe das Gefühl, als wäre ich schon einmal hier gewesen."

Ein Beitrag von Alexandra Felts

Copyrights der Bilder
locals

Traumhafte Objekte und kompetente Experten finden