SubEssenz Veranstaltung Hornlautsprecher Bühne

Ein einzigartiges Klangerlebnis trifft auf außergewöhnliches Design.

 

»Form ist die visuelle Gestalt des Inhalts«, sagte einst Ben Shahn, Maler und Grafiker des amerikanischen Realismus. Im Zeitalter der Digitalisierung kann man das jedoch nur noch eingeschränkt behaupten; etlichen technischen Objekten sieht man ihre Funktion nicht mehr an. Ob Kamera, Telefon, Fernseher oder Lautsprecher, eine Vielzahl an Geräten wurde im Laufe ihrer Entwicklungsgeschichte auf ein schwarzes Rechteck reduziert. Dieser Umstand fiel auch Designer und Musikliebhaber Jonathan Ranzinger auf – mit Bedauern! Gemeinsam mit Partner Wilhelm Steib fertigt er unter dem Label SubEssenz in Berlin eindrucksvolle High-Fidelity-Hornlautsprecher für Clubs und Veranstaltungen, aber auch für den privaten Bereich. 

SubEssenz Veranstaltung Hornlautsprecher

Das Bühnenbild des Staatstheater Oldenburg. Der Entwurf kam von Stefanie Grau und SubEssenz hat diesen umgesetzt.

Herr Ranzinger, erzählen Sie uns etwas über Ihr Produkt und darüber, was das Besondere daran ist.

Unsere Lautsprecher sind hornförmig, was heutzutage absolut ungewöhnlich ist. In der modernen Lautsprecherentwicklung spielt Platz eine große Rolle, sodass Lautsprecher immer kompakter geworden sind. Der Markt ist nach 100 Jahren Lautsprecherentwicklung ziemlich einheitlich geworden, die schwarze Box hat sich breitgemacht. Ich fand das schade und habe mich gefragt, ob diese Reduzierung auf das Minimum wirklich immer sein muss. Für mich haben die alten Hornlautsprecher, die man vielleicht noch vom Grammofon kennt, einfach etwas Magisches. Das Horn an sich ist eine sehr ästhetische Form, die gleichzeitig aber auch eine starke technische Komponente mit sich bringt. Es ist ein natürlicher Verstärker und verändert den Klang hörbar.

SubEssenz Lautsprecher

Das Klangempfinden wird haptisch, selbst bei geringer Lautstärke.

SubEssenz hornförmige Lautsprecher

Die hornförmigen Lautsprecher von SubEssenz erinnern an die der Grammofone.

 

Wie wirkt sich die Form auf den Klang aus? 

Durch die Hörner hat man ein natürlicheres Klangempfinden. Man kann sich das ähnlich wie bei einem Livekonzert vorstellen, da spürt man bereits bei geringer Lautstärke die Musik im Körper. Genau dieses Gefühl erzeugen auch unsere Lautsprecher, das Klangempfinden wird haptisch, wodurch man die Musik aufgelöster und auch dynamischer hört. Wir selbst haben die Lautsprecher auch jeweils privat zu Hause, und ich muss sagen, dass ich seitdem ganz anders Musik höre. Dazu kommt noch, dass wir mit SubEssenz Objekte schaffen möchten, die neben ihrer Funktion als Lautsprecher auch eine visuelle Wirkung auf den Raum haben. Die Form hat etwas Archaisches und wirkt auch, wenn keine Musik abgespielt wird.

Wie ist Ihre Firma entstanden? 

Ich habe Produktdesign studiert und bereits im Studium angefangen, Lautsprecher zu entwerfen. Da es nur als privates Projekt angedacht war, war ich in der Entwicklung ganz frei von wirtschaftlichen und markttechnischen Faktoren. Ich hatte einfach nur vor, den besten Lautsprecher zu bauen, den ich mir ausdenken konnte, und das war für mich ein Hornlautsprecher. Wilhelm Steib, der BWL studiert hat, kam ziemlich bald dazu, da er sich privat ebenfalls sehr für das Thema interessiert. Den ersten Lautsprecher haben wir 2010 auf der Designmesse DMY in Berlin-Tempelhof ausgestellt, wo wir sehr gutes Feedback bekamen. So haben wir dann eigentlich erst im Nachhinein festgestellt, dass wir da ein Produkt haben, das man vielleicht gewinnbringend vertreiben könnte. In der gesamten Entwicklung war die Musik dabei immer die treibende Kraft.

SubEssenz Basshorn Beton

Der Korpus des massiven Basshorns wird aus hochwertigem Beton gegossen und mit Corian veredelt.

 

Wie werden die Lautsprecher gefertigt?

In den Lautsprechern steckt viel Handwerkskunst. Bei der Suche nach geeigneten Produzenten für unsere Hörner haben wir zunächst viele Absagen erhalten. Eine Firma sagte uns sogar, die Hörner seien aufgrund ihrer Komplexität an der Grenze des Machbaren. Inzwischen haben wir aber glücklicherweise ein sehr fähiges Netzwerk an Herstellern und Handwerkern aufgebaut. Die Hörner werden in einem eigens entwickelten Verfahren von einem der letzten traditionellen Metalldrücker hier in Berlin von Hand gefertigt. Der Korpus wird in einem Hightechverfahren aus Corian, bei unseren Basshörnern zum Teil auch aus Beton hergestellt.

SubEssenz Basshorn Datenblatt

Die Lautsprecher werden von einem traditionellen Metalldrücker in Berlin von Hand gefertigt.

 

 

 

 

Was ist Ihre Designphilosophie?

Uns geht es darum, einen Gegenwert zur digitalen Welt zu schaffen. Wir möchten eine Qualität realisieren, die die Zeit überdauert. Alles schnell Produzierte steht im Kontrast zu uns. Unsere Lautsprecher sind so konstruiert, dass man auch im Nachhinein alle Komponenten tauschen kann, sodass die Lautsprecher auch in dritter Generation noch zum Einsatz kommen können. Werte wie Beständigkeit und Materialqualität sind gerade wieder mehr und mehr gefragt, sodass unsere Lautsprecher in gewisser Weise sehr zeitgemäß sind.

SubEssenz Lautsprecher Design

2010 präsentierte das Berliner Duo seinen ersten Lautsprecher vor Publikum.

 

Wie beeinflusst Ihre Umgebung in Berlin Ihre Arbeit?

Unsere Umgebung ist tonangebend. Unser Name SubEssenz leitet sich unter anderem vom Begriff der Subkultur ab, die für uns eine große Rolle spielt. Neue Werte und Entwicklungen entstehen oftmals aus dem Nischenbereich heraus. Hier in Berlin gibt es eine großartige Vielfalt an Kunst, Architektur und Veranstaltungen, man trifft die außergewöhnlichsten Menschen. All diese Eindrücke machen die Stadt für uns zu einem ganz besonderen Ort, der es uns erst ermöglicht, unseren Gedankenraum so zu öffnen, dass wir ganz eigene Produkte entwickeln können. Mit SubEssenz wollen wir im Prinzip den Charakter der Stadt, dieses ganz spezielle Berlin-Gefühl, durch unsere Lautsprecher in die Welt transportieren.

SubEssenz Lautsprächer Spiegelung

Ein visuelles und auditives Statement auch für das eigene Wohnzimmer.

Die Horness Lautsprecher kosten rund 35.000 Euro. Jedes SubEssenz Sound-System ist eine individuelle Anfertigung. Ganzheitliche Raumkonzepte für Licht und Ton werden auf Anfrage ebenfalls gerne erstellt.

Ein Beitrag von Katharina Schwarze

Traumhafte Objekte und kompetente Experten finden